Allgemeines

Ukraine - Hilfe für Geflüchtete im Saale-Orla-Kreis

Ukraine – Hilfe für Geflüchtete

 

Corona-Pandemie: Was gilt im Saale-Orla-Kreis

Mit dem Ablauf der sogenannten Übergangsregelung für die Corona-Infektionsschutzmaßnahmen am 2. April 2022 gelten in Thüringen nur noch die Basismaßnahmen. Die beziehen sich fast ausschließlich auf Einrichtungen des Gesundheitswesens (inklusive Pflege) sowie verschiedene Gemeinschaftseinrichtungen. Mit Ausnahme der Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr gibt es im Alltag keine nennenswerten corona-bedingten Einschränkungen mehr.

Die Vorgabe zu Isolation (Quarantäne) von nachweislich Corona-Infizieren gilt weiterhin. Allerdings ist bei vorheriger, mindestens 48-stündiger Symptomfreiheit eine selbstständige Verkürzung auf fünf Tage (ohne abschließenden Test) möglich. Für Kontaktpersonen von Infizierten wird seit 1. Mai keine amtliche Quarantäne angeordnet (für Details hier klicken).

Umfassende Informationen zur geltenden Rechtslage finden Sie auf dem Corona-Informationsportal des Thüringer Gesundheitsministeriums (hier klicken). Eine Orientierung bieten zudem die Infografiken am Ende dieser Seite (siehe unten). Sonder-Regelungen für den Saale-Orla-Kreis gibt es nicht.


Für Fragen oder zur Klärung von Unklarheiten erreichen Sie das Gesundheitsamt während der Telefon-Sprechzeiten unter (03663) 488-112 oder per E-Mail an


Merkblatt Corona-Schnelltest positiv - was nun?

Was zu bedenken ist, wenn ein Test positiv ausfällt, haben wir für Sie in einem Merkblatt zusammengefasst. © Landratsamt Saale-Orla-Kreis

Maske tragen

Maskenpflicht

Testpflicht